Kindern Demenz erklären (KiDzeln)

Wir haben mit einer Konzeptförderung des "Deutschen Hilfswerks" für Kinder im Kindergartenalter eine aus 10 Modulen bestehende Spielmodulreihe entwickelt. Mit dieser Spielmodulreihe wollen wir Kinder auf spielerische Art und Weise an das Thema Demenz heranführen. Wir legen den Schwerpunkt darauf Kindern zu zeigen wie wichtig es ist Menschen, die „anders“ sind, so anzunehmen wie sie sind, sich der eigenen Gefühle bewusst zu werden, aber auch Gefühlserleben als Fähigkeit wahrzunehmen, die demenzkranken Menschen bleibt. Gleichwohl sind Sinne und Sinneserlebnisse ein Thema der Spielmodulreihe. Kinder erfahren etwas über die gesunden Funktionen von Gehirn und Nervenzellen, aber sie erleben auch, was es heißt wenn die Gedanken zerplatzen wie Seifenblasen. Wir sprechen mit den Kindern über Fähigkeiten, die sich die Menschen in Beruf und Alltag erworben haben, und über Interessen, die die Menschen auch mit einer Demenz beibehalten. Auch der Umzug vom „kleinen Haus ins große Haus“ (eine Pflegeeinrichtung), den viele alte Menschen erleben, wird thematisiert.
Wir haben für die Spielmodule Ablaufpläne der Stunden erarbeitet, Lieder komponiert, Grafiken erstellt und alle Arbeitsmaterialien entwickelt. Eine Kurzfassung des Konzeptes finden Sie hier. Ein Plakat gibt ebenfalls eine erste Übersicht. 2 CDs mit dem Gesamtkonzept, Liedern und weiteren Materialien können bei der Alzheimer Gesellschaft im Kreis Warendorf e.V. bezogen werden. Das Bestellformular können Sie hier herunterladen.
Unsere Ziele
Mit der Spielmodulreihe möchten wir schon kleine Kinder für das Thema Demenz sensibilisieren. Gegenseitige Besuche von pflegerischen Einrichtungen und Kindereinrichtungen sollen zu einem bereichernden Erlebnis werden. Das gelingt dann, wenn Kinder gut darauf vorbereitet sind. Wir möchten Großeltern sowie Eltern unterstützen und entlasten, die ihren Kindern die Demenz der Ur- bzw. Großeltern so schwer erklären können. Gleichzeitig schaffen wir ein Angebot für Kindertagesstätten, Kindergruppen etc., das die Kinder in ihrer Sozial- und Humankompetenz stärken kann.
Werden Sie Multiplikator!
Haben Sie Interesse am Thema Demenz? Arbeiten Sie gerne mit Kindern? Sind Sie als ErzieherIn, Betreuungskraft, aktives Mitglied einer Alzheimer Gesellschaft, Leitung einer Kindergruppe tätig? Oder suchen Sie aktuell eine Aufgabe, die Sie ausfüllt? Dann laden wir Sie zur Teilnahme an unserer KiDzeln Multiplikatorenschulung ein!
An vier Tagesveranstaltungen (32 Unterrichtseinheiten) erhalten Sie Informationen zu den Hintergründen der Spielmodulreihe, lernen die kompletten Module kennen, erfahren selbst die Methoden und üben in der Gruppe, die Spielmodule selbständig durchzuführen.
Abschluss
Sie erhalten ein Zertifikat als „KiDzeln-Multiplikator“. Sie bekommen das unveröffentlichte Konzept mit allen Arbeits- und Liedmaterialien ausgehändigt. So können Sie dieses Angebot eigenständig anbieten und durchführen.

Informationen
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Sie. Gerne geben wir Ihnen Auskunft über Termine, Orte und Kosten zu geplanten Multiplikatorenschulungen und zu allen weiteren Fragen.

Unter www.rtl-west.de/beitrag/artikel/was-kidzelt-denn-da/ können Sie bis auf weiteres einen Fernsehbeitrag aufrufen.

Aktuelle Veranstaltungen zum Thema finden Sie auf der Seite "Aktuelles"
Kontakt:
Alzheimer Gesellschaft im Kreis Warendorf e.V. / Demenz-Servicezentrum Region Münsterland
Ansprechpartnerin Projekt KiDzeln:
Sonja Steinbock (Dipl. Pflegewissenschaftlerin (FH))
Wilhelmstr. 5, 59227 Ahlen
Tel. 02382-94099710
Fax: 02382-4028
Mobil: 0172-5142422
sonja.steinbock@alzheimer-warendorf.de

afi-kids
Auch die "Alzheimer Forschung Initiative e.V." hat Informationen für Kinder zum Thema "Demenz" erstellt: Katja und Max wohnen mit ihrer Oma zusammen, die von der Alzheimer Krankheit betroffen ist. Sie sagen:
"Willst Du verstehen, wie das Gehirn funktioniert?
Möchtest Du wissen, was Alzheimer ist?
Dann freuen wir uns auf Deinen Besuch unter:
www.afi-kids.de"

 

Nach oben